Container

So stelle ich mir den ganz typischen Schwarzwald vor!

Helena Vogel

Tag 1

Hoch hinaus

Dem Namen Hochschwarzwald kann man schon entnehmen, dass diese Region die höchstgelegene im Schwarzwald ist. Hier befindet sich auch der höchste Berg des Schwarzwaldes – der Feldberg. Starten Sie Ihren Urlaub mit einer Fahrt mit der Feldbergbahn und verschaffen Sie sich vom Gipfel einen ersten Überblick über diese schöne Region.  

Ein Superlativ folgt dem anderen. Die Fahrt geht weiter nach Todtnau zu den gleichnamigen Wasserfällen, welche die höchsten Naturwasserfälle Deutschlands sind. Nach einer entspannten Runde durch den Wald mit Blick auf die Wasserfälle bietet sich eine Einkehr in Todtnau an. 

So stellt man sich den Schwarzwald vor und deshalb sind hier auch die meisten internationalen Touristen anzutreffen – am Titisee. Erkunden Sie den See bei einer Bootsrundfahrt, bummeln Sie durch die Seestraße mit ihren vielen Souvenir-Läden und gönnen Sie sich eine frisch zubereitete Schwarzwälder Kirschtorte. Wenn da nicht richtige Schwarzwald Gefühle aufkommen...

Eine Vielzahl an Restaurants lädt am Abend in Titisee zum Verweilen ein. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch in der ersten Kuckucksstube im Schwarzwald?

Feldbergbahn, Hochschwarzwald
Feldbergbahn, Hochschwarzwald – © Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Tag 2

Kultur & Bier

Der Hochschwarzwald ist nicht nur wegen seiner atemberaubenden Natur weltbekannt, sondern auch wegen seiner Kultur. In St. Blasien können Sie sich von der Schwarzwälder Baukunst bei einer Bestichtigung des Doms überzeugen. Hierbei handelt es sich um einen Kuppelbau im frühklassizistischen Stil, der mit 36 Metern im Durchmesser und 62 Metern Höhe der Größte seiner Art nördlich der Alpen ist. Wirklich beeindruckend!

Doch schon wieder lockt die Naturlandschaft. Die Fahrt führt ins nicht weit entfernte Menschenschwand. Dort wollen die Menschschwanderwasserfälle bestaunt werden, die man bei einer Wanderung auf dem Schwarzwälder Genießerpfad Geißenpfad erreichen kann. Im Anschluss kann der knurrende Magen in einem der zahlreichen Restaurants in St. Blasien gefüllt werden.

Anschließend lockt ein weiteres Highlight. Das weltberühmte Rothaus Bier. In die Welt vom Zäpfle und co kann man am besten bei einer Führung durch die Badische Staatsbrauerei Rothaus eintauchen. Danach ist jeder Leie ein echter Bier-Kenner. Ganz in der Nähe findet man ein Schwarzwaldhaus, wie man es aus Geschichten und Bilderbüchern kennt - das Heimatmuseum Hüsli. Mit seinem heruntergezogenen Dach, den gemütlichen Stuben mit bemalten Decken, Türen, Wandschränken und Kachelöfen stellt das Hüsli ein architektonisches Gesamtkunstwerk dar, welches von Besuchern besichtigt werden kann. 

Ein zünftiges und regionaltypisches Abendessen wartet im Brauereigasthof Rothaus auf die Gäste. Das Bier kommt hier nicht nur als Getränk auf den Tisch, sondern ist auch im Essen verarbeitet. Ein Beispiel hierfür ist das Schwarzwälder Bierrahmschnitzel. 

Badische Brauerei Rothaus, Hochschwarzwald
Badische Brauerei Rothaus, Hochschwarzwald – © Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Tag 3

Aktiv & Entspannung

Der letzte Tag im Hochschwarzwald steht ganz im Zeichen der aktiven Entspannung. Direkt hinter dem gleichnamigen Eisenbahnviadukt liegt der Eingang zur Ravennaschlucht, ein schmales Seitental des Höllentals, dessen Name ebenfalls aus dem Französischen stammen soll: „La ravine “, die Schlucht. Schattig und kühl ist es, hier rauscht das Wasser, die Felswände rücken eng zusammen. Es kann einem eigentlich gar nicht passieren, dass man hier nicht komplett abschaltet. 

Am Ende der Schlucht liegt das schöne Örtchen Hinterzarten, welches perfekt für eine ausgiebige Mittagspause geeignet ist. 

Nur einen Ort weiter kann man mitten im Schwarzwald in ein tropisches Paradies eintauchen - das Badeparadies Schwarzwald. Ob Entspannung oder Action, hier ist für jeden etwas dabei. In der Palmenoase fühlt man sich unter mehr als 300 Palmen wie in der Karibik, in der Wellness-Oase Palais Vital kann man in der Sauna vom Alltag abschalten und im Galaxy können Kinder und Erwachsene in ein Rutschenuniversum, welches nicht von dieser Welt zu sein scheint, eintauchen. 

Heimatpfad-Hochschwarzwald
Heimatpfad-Hochschwarzwald – © Hochschwarzwald Tourismus GmbH
nachhaltig durch den Schwarzwald

Auch im Hochschwarzwald erhältlich: die KONUS-Gästekarte als Ihre Mobilitätskarte für freie Fahrt mit Bus und Bahn durch den gesamten Schwarzwald.

KONUS-Vorteile